Festbetonprüfungen

In dieser Tabelle werden alle Prüfverfahren am Festbeton aufgelistet, auf welche sich der AK "Prüfverfahren" der Arbeitsgruppe 2 (Baustoffe / Bemessung) geeinigt hat.
Es wird dabei zwischen sog. obligatorischen und zusätzlichen Prüfverfahren unterschieden. Die
obligatorischen Prüfverfahren (Index A) sollen zur vergleichbaren Beschreibung der Festbetone von allen Forschungsnehmern mit Versuchsprogrammen durchgeführt werden, während die zusätzlichen Prüfungen (Index B), sofern sie angewendet werden, entsprechend den im AK "Prüfverfahren" getroffen Vereinbarungen durchzuführen sind.

Festbetonprüfungen
  BiM ID geprüfte Eigenschaft Kommentar
A3.1 Druckfestigkeit und Rohdichte DIN 1048, Teil 5, Herstellung von drei 15 cm Würfeln 10-15 Minuten nach Mischen des Betons
A3.2 Spaltzugfestigkeit DIN 1048, Teil 5, Herstellung von drei 15 cm Würfeln, nach dem Entschalen Lagerung bis zur Prüfung unter Wasser
B3.1 Druckfestigkeit und Rohdichte Herstellung der Würfel 60 Minuten nach Mischen des Betons
B3.2 E-Modul Statischer E-Modul (DIN 1048, Teil 5), Dynamischer E-Modul
B3.3 Frostwiderstand CDF-Verfahren, Würfelverfahren, Skandinavisches (Boras) Verfahren
B3.4 Frost-Tausalz-Widerstand CDF-Verfahren, Würfelverfahren, Skandinavisches (Boras) Verfahren
B3.5 Schwinden DAfStb, Heft 422, S.16
B3.6 Arbeitslinie Spannung-Dehnung Spannungs- Dehnungslinie bis 3,5% Verformungen an Zylindern
- Biegezugfestigkeit Belastung durch zwei Einzellasten (DIN 1048, Teil 5 Ausg. Juni 1991)

 

erstellt am 11.08.97 MS