Arbeitsanleitungen zu den Prüfverfahren

Diese Seite enthält Links zu den Beschreibungen aller obligatorischen und zusätzlichen Prüfverfahren nach Vereinbarung der AK Prüfverfahren des Forschungsvorhabens BiM. Alle Projektbeteilligten, deren Teilprojekte im AG II "Baustoffe/Bemessung" angesiedelt sind, werden aus Gründen der Vergleichbarkeit Ihrer Ergebnisse um die Durchführung der Versuche nach den folgenden Arbeitsanleitungen gebeten.

Zwischen der Durchführung der Prüfungen nach DIN an natürlichem Zuschlag bzw. Beton und der Durchführung an rezykl. Zuschlägen bzw. RC-Beton besteht in einigen Fällen ein Unterschied, der jeweils gesondert in einem Absatz angesprochen wird.

Während die sogenannten obligatorischen Prüfungen (Index A) von jedem Teilprojekt durchgeführt werden sollen, sind die zusätzlichen Verfahren (Index B) optional. Wenn sie jedoch angewendet werden, dann sollte auch hier aus Gründen der Vergleichbarkeit nach den Arbeitsanleitungen vorgegangen werden.

1. Prüfverfahren am Zuschlag
A1.1 Stoffliche Zusammensetzung je Fraktion in Gew.-%
A1.2 Kornzusammensetzung
A1.3 Kornform
A1.4 Kornrohdichte
A1.5 Wasseraufnahme
A1.6 Abschlämmbare Bestandteile
A1.7 Sulfat und Chlorid
B1.1 Schüttdichte
B1.3 Frostwiderstand
B1.4 Organische Stoffe
B1.5 Erhärtungsstörende Stoffe
B1.6 Kornfestigkeit


2. Prüfverfahren am Frischbeton
A2.1 Luftgehalt und Rohdichte im Drucktopf nach 10 Minuten
A2.2 Verarbeitbarkeit nach 10 Minuten
B2.1 Verarbeitbarkeit nach 60 Minuten
- Verarbeitbarkeit nach 90 Minuten


3. Prüfverfahren am Festbeton
A3.1 Druckfestigkeit und Rohdichte
A3.2 Spaltzugfestigkeit
B3.1 Druckfestigkeit und Rohdichte
B3.2 E-Modul
B3.3 Frostwiderstand
B3.4 Frost-Tausalz-Widerstand
B3.5 Schwinden
B3.6 Arbeitslinie Spannung-Dehnung
- Biegezugfestigkeit


24.06.1998 MS